Closer




Verlag: Forever (Ullstein)

374 Seiten im Print

Erscheinungsdatum: Juni 2017

ISBN: 978-3-95-8181-201-1

Preis: eBook 3,99€

Taschenbuch 12,99€

„Es ist egal wen du liebst. Solang du es von ganzem Herzen tust“

Über die Autorin 

Ina Taus wurde 1986 geboren und lebt mit ihrer Familie in Österreich. Beruflich jongliert sie mit Zahlen, weshalb das Eintauchen in andere Welten ein guter Ausgleich dazu ist. Den Weg ins Wunderland hat sie noch nicht gefunden, wird aber nie damit aufhören weiße Kaninchen zu verfolgen, um irgendwann doch noch dort zu landen. Durch das Lesen wurde sie früh zu einer großen Geschichtenerzählerin, deshalb war für sie klar, dass sie ihr Leben mit dem Schreiben eigener Bücher bunter gestalten will.

Klappentext 

Der 18-jährige Mason hat alles, was er will: eine tolle Freundin, einen besten Kumpel, einen Freundeskreis, mit dem man richtig gut feiern kann, und nächstes Jahr geht es endlich aufs College. Vor ihm liegt ein Sommer voller Partys am Strand und faulen Nachmittagen am Pool. Doch alles gerät ins Wanken, als Jackson in die Kleinstadt Naples in Florida zieht. Der Neue ist so geheimnisvoll wie anziehend und plötzlich weiß Mason nicht mehr, was er denken geschweige denn fühlen soll. Er liebt doch Emily! Oder? Warum fühlt er sich zu Jackson, einem Kerl, so wahnsinnig hingezogen? Mason stürzt in ein Gefühlschaos, aus dem ihm anscheinend nur eine Person retten kann: Jackson.


Meine Meinung

Mason lebt in einer glücklichen Beziehung, aber plötzlich kommt alles anders, als ein neuer Junge in die Stadt kommt, der sein Herz zum Rasen bringt. Er muss erkennen, dass er wohl verliebt ist. Das alles kommt in dem Roman relativ plötzlich, das wirft nicht nur Mason aus der Bahn, sondern auch die Leute, die davon erfahren... und den Leser. 

Inhaltlich bietet das Buch eher wenige Spannungsbögen, denn die Beziehung von Mason und Jackson bleibt im Fokus. Die Szenen in diesem Roman erschienen mir allerdings etwas austauschbar, nicht für die Story relevant und scheinen einfach einen Raum zu bieten, in der Konversation geführt werden kann. Sie sind nicht so stark, dass sie mir im Gedächtnis geblieben sind. 

Was mir sehr gut gefallen hat, war die Figurenkonstellation und der Einblick in den Freundeskreis. Die Beschreibung über den Umgang der Freunde und ihre Reaktion auf die Liebesbeziehung zwischen Mason und Jackson konnte mich fesseln. Ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Masons Exfreundin weitergeht! 

Was ich ein bisschen vermisst habe, war das große Drama, das Gefühlschaos, DER Wendepunkt oder ein Moment, in dem man sich richtig in die Protagonisten hineinversetzen kann. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich der Figur von Mason auch ein wenig skeptisch gegenüberstand. Jackson hingegen habe ich richtig ins Herz geschlossen 💗.

Closer ist eine nette und leichte Unterhaltung für Zwischendurch. Durch den Gebrauch von moderner Sprache lässt sich das Buch flott und einfach lesen. Der Leser hat also keine Probleme sich das Gegebene gut vorzustellen und nachvollziehen zu können. 

An der Glaubwürdigkeit dieser Geschichte zweifel ich auch nicht, so wie es in vielen Rezensionen kritisiert wird. Es ist ein Roman! Und warum lesen wir Romane? Um das zu finden, was unser Leben uns nicht bieten kann. Alltägliche Geschichten übers Brötchenholen beim Bäcker würde ja auch keiner lesen wollen. 

Fazit

Man bekommt das, was der Klappentext verspricht: eine sommerlich leichte Lektüre über das Verliebtsein.

Die Autorin bringt die Geschichte auf ihren Punkt und konnte das, was sie vorhatte zu erzählen, gut vermitteln. Alles in Allem ein LESEGENUSS und auf jeden Fall eine klare Empfehlung von mir. 


✫✫✫✫,5/ 5 STERNEN

5 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now