Event | Tullamore D.E.W lädt zur Kreativwerkstatt ein


Vor einigen Wochen bekam ich die Einladung für einem Schreibworkshop und ich war sofort Feuer und Flamme! Als Blogger, Autor und Redakteur kenne ich das Problem manchmal stundenlang vor einem leeren Dokument zu sitzen und nicht zu wissen, wie ich anfangen soll -Schreibblockade. Schon damals im Studium habe ich immer wieder Seminare zum kreativen Schreiben besucht, in denen ich tolle Übungen gelernt und Tipps bekommen habe, wie man dieses Gefühl nichts zu Papier bringen zu können, überwindet.


Irish Whiskey und kreatives Schreiben?

Ein oder zwei Gläser Alkohol können den Geist schon einmal beflügeln, das ist allseits bekannt. Was genau hat Irish Whiskey aber mit kreativem Schreiben zutun? Jedenfalls mehr als man denkt, denn Tullamore D.E.W. unterstützt seit 2013 die deutsche Poetry Slam Szene und begleitet sogar den "Kampf der Künste" aus Hamburg. Damals, als der Poetry Slam noch in den Kinderschuhen steckte, und die ersten Slammer ihre Texte auf Bühnen vorgetragen haben, verließ der Gewinner das Event mit einer Flasche Whiskey. Diese Tradition besteht dank Tullamore D.E.W. sogar bis heute.


An die Stifte, fertig, los!

Von Florian Cieslik, ein deutscher Lyriker und Slam-Poet, durften wir nicht nur eine Menge lernen, wir haben auch einen kleinen Einblick in seine Texte bekommen. Bisher hatte ich noch nicht so viele Berührungspunkte mit dem Poetry Slam, in Zukunft werde ich das vermutlich ändern, denn diese Art von Lyrik konnte mich absolut überzeugen. Eine Scheibe abschneiden von diesem kreativen Schreiben und Art des Vortragens wollte ich mir ebenfalls, und deshalb war ich besonders froh, über die zahlreichen Übungen, die uns Florian gezeigt hat. Wir haben mit einem Sprechdurchfall angefangen, dazu sind wir durch den Raum gegangen und haben uns selbst ein wenig von unserem Tag berichtet. Uns allen war das natürlich anfangs etwas unangenehm, aber die Stimmung löste sich nach und nach und wir hatten eine Menge Spaß miteinander.


yummi - Nervennahrung

Die Zeit ging rasend schnell vorbei und schon hatten wir Mittag, unsere knurrenden Mägen hatten wir bis dahin kaum bemerkt. Umso mehr freuten wir uns über das super leckere Essen, das uns serviert wurde. Kleine Häppchen, belegte Brötchen, köstliche Salate und auch für Naschkatzen war etwas dabei. Mein besonderes Highlight war der Tully-Ginger, ein Tullamore D.E.W. mit Ginger Ale und Pfefferminze auf Eis. Ein Drink, den ich mir gemerkt habe und den ich nun liebend gern zum Feierabend genieße!


Auf ins Finale!

Nach den vielen Übungen und den gemeinsamen Stunden, die wir miteinander verbracht haben, wurde es Zeit für das Finale. Wir sollten einen eigenen Text zum Thema Vielfalt vorbereiten und ihn schließlich der Gruppe vortragen. Nachdem wir schon den ein oder anderen Text vorgetragen hatten, war die Stimmung so locker, dass wir kein bisschen nervös sein mussten. Die Texte, die hier entstanden sind, waren allesamt großartig und so vielfältig wie das Thema selbst, denn keiner war wie der andere. Es war nicht nur wahnsinnig spannend, von einem Meister des Poetry Slams lernen zu dürfen, es hat auch eine Menge Spaß gemacht. Solltet ihr einmal von einer Kreativwerkstatt in euer Nähe erfahren, ob nun in der Uni als Seminar oder als offizielles Event, dann seid unbedingt dabei. Ihr werdet es nicht bereuen!


Klickt euch durch die Bilder!

Foto Credits: www.offenblende.de


#liamerpenbach #mrexlibris #hamburg #autor #buchblogger #schreibworkshop #kreativwerkstatt #tullamoredew #tullamore #irishwhiskey #poetryslam #floriancieslik

0 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now