Flower Ladies


Titel: Flower Ladies

Autorin: Karin Heimberger-Preisler

Verlag: DVA 

Fotografin: Wei Ling Khor

Umfang: 192 Seiten

ISBN: 978-3-421-04091-6

Preis: € 29,95


Das Buch wurde mir freundlicherweise von DVA zur Verfügung gestellt.

Über die  Autorin

Karin Heimberger-Preisler 

Karin Heimberger-Preisler, alias @greenfingers.munich, ist Diplom-Biologin und schreibt für führende Garten- und Wohnmagazine über Blumen, Pflanzen, Gärten und grüne Leidenschaften. Sie lebt mit ihrer Familie in München. Nachdem sie ihr Greenfingers-Studio aufgeben musste, ist ihre nächste Mission, ein Büro- und Blumenstudio im Schrebergarten einzurichten. Stay tuned! www.greenfingers-munich.com


Über die Fotografin

Wei Ling Khor, alias @lingk, arbeitete nach ihrem Grafikdesignstudium in verschiedenen kreativen Jobs in Kuala Lumpur und Singapur. 2011 zog sie mit ihrem Mann nach München, wo sie seitdem als freiberufliche Künstlerin und Fotografin lebt und arbeitet. In der Fotografie hat sie sich auf sehr persönliche Porträts spezialisiert – vor allem Schwangere und junge Eltern schätzen ihre einfühlsame Arbeit. Ling freut sich, wenn sie andere mit ihrer Kreativität begeistern kann, und veranstaltet in München regelmäßig Kreativkurse


Meine Meinung

Sie waren alle einmal Computerwissenschaftler, Architekten, Lehrer oder Sozialarbeiter. Heute arbeiten sie erfolgreich mit Pflanzen. „Von der Pflanzen-Leidenschaft zur Geschäftsidee. 20 Frauen im Porträt.“ Da ich selbst Blumen liebe und immer welche im Haus haben muss, bin ich dankbar, dass ich einen Blick in dieses Buch werfen konnte. 

Der Bildband an sich ist wunderschön aufgemacht und zeugt von Hochwertigkeit. Es gibt viele tolle Farbfotos, die schon allein jedes für sich schön anzusehen sind. Sie sind wunderbar inszeniert und in Szene gesetzt.  Durch diese Fotografien fühlt man sich den Frauen ganz nah, als würde man ihnen bei ihrer Arbeit zuschauen. Neben Personen und Orten gibt es auch viele ästhetische Nahaufnahmen von Details.

Jedem Unternehmen ist ein eigenes Kapitel gewidmet, in dem die Geschäftsidee und die Flower Lady vorgestellt werden. Es ist faszinierend zu sehen, in welchen Bereichen sich Blumen verwenden lassen und welche Rolle sie in unseren Leben spielen können. Darüber hatte ich mir bis jetzt noch gar keine Gedanken gemacht. So finden wir hier eine junge Frau, die einen Fahrrad-Blumenkurrier betreibt, aber auch echte alte Handwerkskunst mit Blumen. Besonders gefallen hat mir das Kapitel "In Tradition der Alten Meister", in der Emily Avensons Blumenarrangements vorstellt werden, die aus dem 17. Jahrhundert entsprungen sein könnten.

Insgesamt ist Flower Ladies ein schöner, aber auch inspirierender Bildband, der mit tollen Beiträgen und wunderschönen Fotografien glänzt. Jede einzelner Lebensweg dieser Frauen ist faszinierend und auf jeden Fall lesenswert. 


1 Ansicht
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now