Oldboy



Titel: Oldboy

Jahr: 2003

Regie: Park Chan-Wook

Genre: Thriller / Drama

Land: Südkorea

FSK: 16


✫✫✫✫✫ STERNE


EINER DER BESTEN PLOTTWISTS ALLER ZEITEN!



Handlung

15 Jahre. So lange wird Oh Dae-su , ein ganz durchschnittlicher Geschäftsmann und Familienmensch, in einem Ein-Zimmer-Appartment ohne Fenster eingesperrt, nachdem er von unbekannten Gangstern überwältigt und entführt wurde. 15 Jahre ohne jeden menschlichen Kontakt und in völliger Unklarheit darüber, warum und wie lange er festgehalten wird. Aus den Fernsehnachrichten erfährt er vom Mord an seiner Ehefrau, den die Täter ihm in die Schuhe schieben. Als er ebenso unvermittelt, wie er seiner Freiheit beraubt wurde, wieder in diese entlassen wird, stellt ihm sein Entführer die Aufgabe, den Grund für die unaussprechliche Tortur herauszufinden. Doch Oh Dae-su  kennt nur ein Ziel: Er will Rache üben. Rache an denen, die sein Leben zerstört, seine Frau getötet und seinen Seelenfrieden für immer auf dem Gewissen haben ...


Meine Meinung

Es gibt nur kleinere Dinge, an denen ich mich störe. Zum einen wären die einige unnötig lange Szenen, die ein wenig grotesk und überflüssig scheinen. Zum einen fand ich das natürlich unterhaltsam, da diese Szenen einfach nur befremdlich waren, andererseits haben sie auch unnötig viel Zeit in Anspruch genommen. Und es gab reichlich dieser Szenen. Man sollte auf jedenfall genug Zeit und Geduld für diesen Film mitbringen.

Zweitens: man hört auf, wenn es am besten ist. Der Regisseur wusste wohl nicht, wann er am besten Cut machen sollte. Ich dachte bestimmt 3 Mal, dass nun das Ende eingeläutet wird, aber der Film ging weiter... sicherlich wird es euch auch so gehen!

Der Rest hat mich jedoch komplett überzeugt und total umgehauen. Ich war selten so überrascht bei einem Film und DAMIT hätte ich nicht gerechnet. Meist weiß ich schon mittendrin wie der Film ausgehen wird, aber hier... auf so einen Twist war ich nicht vorbereitet gewesen. Natürlich ahnt man es ab einer gewissen Sekunde an, aber diese Erkenntnis, WOW! Die hat mich umgehauen!

Die schauspielerische Leistung war in Ordnung, von Oh Deasu und Lee herausragend, die von Mi-do teilweise ein wenig nervig. Vielleicht lag das auch an dem Skript, jedenfalls konnte mich ihre Figur nicht ganz so mitreißen. 

Die  Story war einfach super spannend und man wollte mehr und mehr wissen, die Hintergründe erfahren, in die Vergangenheit abtauchen und verstehen. Und das hat der Film einfach fantastisch rübergebracht.

Ich werde mir den Film auf jeden Fall noch einmal anschauen, denn er war wirklich, absolut GRANDIOS! Strange, grotesk und befremdlich, so wie ich es am liebsten habe.


1 Ansicht
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now